Projekte

Galerie Peter Kilchmann, Zürich

15341
15344
15337
1_60
15336_0
5_69
PK_Modell_gray2_4
9_34
15346_0
PROJEKTE INFO
Galerie Peter Kilchmann, Zürich

Planung und Ausführung
2010 - 2011

Bauherrschaft
Peter Kilchmann

Photos
Joël Tettamanti

Die Kunstgalerie Peter Kilchmann befindet sich im denkmalgeschützten Industriegebäude Diagonal innerhalb des Maag-Areals in Zürich. Die Räume bilden zwei Zonen: öffentliche Ausstellungsräume und private Büros. Durch zwei unterschiedlich hohe Eichentüren gelangt man von der mit einer langen Sitzbank gesäumten Eingangshalle in die beiden Bereiche. Die Räume sind so konzipiert, dass die ausstellenden Künstler von einer möglichst grossen Flexibilität profitieren können. Ein quadratischer Ausstellungsraum bildet das Zentrum. Daran sind kleinere Räume angegliedert, die teilweise natürlich belichtet werden können und dabei Ausblicke auf das Areal und einen Bezug zum urbanen Kontext erlauben. Der administrative Bereich ist – in skalierter Form – analog zu den Ausstellungsräumen organisiert: ein zentraler Raum, um den sich peripher Küche, Sitzungszimmer, Büro und Serverraum gruppieren. Die Böden sind mit einem massiven, geseiften sägerohen Eichen-Parkett belegt. Die künstliche Beleuchtung besteht aus Bändern mit Leuchtröhren, die quer zu den Stahlträgern angeordnet sind. So wird eine hohe Flexibilität bei der Positionierung der Wände gewährleistet. Zudem erlaubt ein speziell entwickeltes Profil gleichzeitig die präzise Setzung von punktuellen Strahlern.

47.3863072, 8.5167240000001